92637 Weiden, Neustädter Str. 52 kontakt@erfolg-ecommerce.de
Diesen Blogbeitrag gibt es auch als Video. Hier klicken, um YouTube aufzurufen
Diesen Blogbeitrag gibt es auch als Audio. Hier klicken, um den Podcast zu öffnen

Was sind Google Fonts überhaupt?

Google Fonts sind von Google bereitgestellte Schriftarten (engl. fonts), welche für deinen Onlineshop genutzt werden können. Du kannst dir das wie eine Art Verzeichnis für Schriftarten vorstellen, bei denen du wie in einem Katalog auswählen kannst, welche dir und deiner Zielgruppe am besten gefällt und diese anschließend in deinem Onlineshop einbinden. Google bietet die Möglichkeit, diese Schriftarten direkt von den Servern von Google per Link einzubinden, sodass man hierzu nicht einmal die Schriftart herunterladen und auf den eigenen Server kopieren muss. Diesen Vorteil nutzen viele Themes und binden diese direkt von den Google Severn ein.

Was hat die Einbindung von Google Fonts mit dem Datenschutz zu tun?

Beim Thema Datenschutz ist immer Vorsicht geboten. Deshalb an dieser Stelle der Hinweis, dass wir nicht rechtliche beraten dürfen sondern die genannten Aussagen nur unsere eigene Meinung widerspiegeln. Um auf Nummer Sicher zu gehen, empfehlen wir dir, dich bei diesem Thema von einem Anwalt oder deinem Datenschutzbeauftragten beraten zu lassen.

Google Fonts hat mit dem Datenschutz in erster Linie nur etwas zu tun, wenn die Einbindung über einen Link auf die Google-Server erfolgt. Denn hierbei werden beim Aufruf des Onlineshops durch den Kunden, diese Google Fonts von den Servern von Google heruntergeladen. Bei diesem Vorgang wird automatisch die IP-Adresse des Kunden durch den Browser an Google weitergegeben. Die IP-Adresse fällt unter die Kategorie schützenswerte Daten, weshalb dies laut DSGVO ohne Einwilligung des Nutzers, z.B. über ein Consent Tool (im Sprachgebrauch auch Cookie-Banner genannt) gegen den Datenschutz besteht. Da aber dein Onlineshop ohne Einwilligung des Nutzers die Schriftart nicht laden dürfte, wäre das Layout und der Style deines Onlineshops dahin. Somit bleibt im Grunde nur die Wahl einer anderen Schriftart oder die direkte Einbindung durch Kopieren der Schriftarten auf deinen Server, um diesen Fallstrick zu umgehen.

Wie erkenne ich, ob ich Google Fonts eingebunden habe?

Hierzu gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit ist, dass du deinen Onlineshop über einen DSGVO Website Check allgemein oder über Google Fonts Checker im speziellen prüfen lässt. Hierzu gibt es sowohl kostenlose wie auch kostenfreie Tools, welche du über eine Suchmaschine leicht findest. Im Grund gibst du nur deine URL ein und der Check ruft deine Seite ab und prüft diese.

Die zweite Möglichkeit ist es, direkt über die Entwicklungskonsole im Browser zu prüfen, ob Google Fonts verwendet werden. Die Entwicklungskonsole öffnest du unter Windows im geöffneten Browser über F12 und kannst dann im Quellecode nach fonts.googleapis suchen bzw. dies über die Netzwerk-Eingänge prüfen.

Nachteil dieser Methode ist es, dass du immer nur die aktuell aufgerufene Seite prüfst. Bei einem unserer Kunden hat ein Plugin Google-Fonts nur auf einer speziellen Seite eingebunden, was das Auffinden dieser Stelle natürlich per Hand extrem schwer macht. Aus diesem Grund empfehlen wir hier klar einen Checker, welche alle Seiten deines Onlineshops prüft.

MicrosoftTeams-image (50)

Netzwerk-Tab der Entwickler-Konsole aus Google Chrome

Wie kann ich Google Fonts Datenschutzkonform einbinden?

Wie bereits eingangs erwähnt ist dies über das Kopieren der Fonts auf deinen eigenen Server möglich. Hierzu musst du die Schriftart herunterladen und in dem Schriftartenverzeichnis deines Shops hochladen. Zusätzlich musst du die CSS-Regeln zur Einbindung der Google-Fonts implementieren. Hierzu kannst du dir über den Google-Webfonts-Helper (google webfonts helper ) die benötigten CSS-Regeln herunterladen und an der passenden Stelle einbinden. Diese unterscheidet sich je Shopsystem, weshalb dies den Rahmen sprengen würde. Wenn du nicht vertraut mit dem Theme deines Onlineshops bist, empfehlen wir dir, dies über deinen IT-Dienstleister durchführen zu lassen, da hierbei natürlich auch der ganze Shop lahmgelegt werden kann.

Wie sollte ich mich verhalten, wenn ich eine Abmahnung erhalten habe?

Zuallererst, Ruhe bewahren und nicht vorschnell etwas unterschreiben. Wie bereits erwähnt, dürfen wir keine rechtliche Beratung leisten, weshalb die nachfolgenden Hinweise nur unsere eigene Meinung widerspiegeln.
Abmahnschreiben werden im E-Commerce oftmals mit System und Massenhaft zugestellt. Der Grund hierzu ist einfach. Die rechtliche Lage ist oftmals unübersichtlich und ob ein entsprechendes Tool eingebunden wird, leicht und über sogenannte Bots automatisch zu ermitteln. Der Abgemahnte hat dann die Möglichkeit zum teuren Anwalt zu gehen oder aber die Unterlassungserklärung zu unterschreiben und die Schadensersatzforderung zu begleichen. In beiden Fällen muss die Einbindung von Google Fonts über die Google Server unterbunden und diese lokal eingebunden werden.

Die Datenschutzkonforme Einbindung sollte ich als erstes auf den Weg bringen. Anschließend hast du unserer Meinung nach mehrere Möglichkeiten zu reagieren:

 

 

1. Nichts tun und beobachten
Bei einer direkten Abmahnung ist dies der falsche Weg, da du rechtlich dazu verpflichtet bist, auf das Abmahnschreiben zu reagieren. Bei Massenabmahnungen ist das Risiko, dass dich eine Klage trifft aber relativ gering, da der Aufwand jeden einzelnen abgemahnten zu verklagen viel Zeit und Geld kostet.

 

 

2. Zahlen
Die einfachste Lösung ist es, zu bezahlen, da dann das Thema vom Tisch ist. Genau darauf zielen die Massenabmahnungen ab und drohen im Grunde nur mehr Ärger zu machen. Hier ist es unserer Ansicht nach persönlicher Geschmack, ob ich lieber Ruhe möchte dafür aber bewusst dieses Verhalten in gewisser Weise unterstütze.

 

 

3. Anwalt einschalten
Die teurere Lösung als einfach zu zahlen ist es, einen Anwalt einzuschalten. Je nach Abmahnung übersteigen hierbei aber die Kosten des Anwalts, das Abmahnschreiben. Vorteil ist, dass die Thematik individuell auf Ihren Fall besprochen und geprüft werden kann.
Wie bereits erwähnt ist das Wichtigste, dass du Google Fonts Datenschutzkonform einbindest, bestenfalls bevor du eine Abmahnung zugestellt bekommst.

Zusammenfassung

Google bietet mit Google Fonts viele tolle Schriftarten, welche ich nutzen kann, um meinen Onlineshop ein großartiges Look & Feel zu geben. Die Einbindung sollte hierbei aber immer lokal erfolgen und nicht über die Google Server, da dies nach aktuellem Stand nicht datenschutzkonform ist.

So kannst Du mit uns zusammenarbeiten

Bitte beachte: Qualität in der Betreuung ist uns wichtiger als Quantität der betreuten Kunden. Daher können wir immer nur eine Handvoll Kunden betreuen und diesen planbare, starke Ergebnisse liefern.

1.
Kostenfreies Analysegespräch anfragen
Klicke dazu auf den Button und trag Dich ein.
2.
Wähle einen Termin aus
Wir nehmen anschließend Kontakt mit Dir auf.
3.
Dein individuelles Analysegespräch
Gemeinsam finden wir heraus, was die optimale Lösung für Dich ist
Jetzt Analysegespräch vereinbaren Klicke jetzt hier für den nächsten Schritt...

Sichere Dir jetzt unsere E-Commerce Gamechanger

Abonniere unseren Gamechanger-Newsletter mit Expertenwissen und direkt umsetzbaren Lösungen für Onlinehändler.

  • Du erhältst hochwertiges Experten-Wissen
  • Du verpasst keine relevanten News mehr
  • Du kannst sofort in die Umsetzung gehen
  • Du sicherst Dir entscheidende Marktvorteile
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Deiner Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.