92637 Weiden, Neustädter Str. 52 kontakt@erfolg-ecommerce.de
Diesen Blogbeitrag gibt es auch als Video. Hier klicken, um YouTube aufzurufen
Diesen Blogbeitrag gibt es auch als Audio. Hier klicken, um den Podcast zu öffnen

Welche Arten von Dienstleistern gibt es?

Von der Agentur über Freelancer werden verschiedenste Dienstleistungen im Bereich des Onlinehandels angeboten. Hierzu gehören Design, Textsetzung, Marketing, SEO-Agenturen, Foto- und Videografen, Softwareentwickler, Technik-Experten, Speditionsdienstleister, Berater, Social-Media-Agenturen, Branding und vieles mehr. Doch was benötigt man und vor allem zu welcher Zeit. Und oft noch viel wichtiger, wem kann man hier vertrauen?

 

Generell gilt es zur bei der Vertrauenswürdigkeit von Dienstleistern folgende Unterscheidung zu treffen:

  • Personengesellschaften (wie z.B.: GbR, KG, OHG -> ab einer Person zu gründen, ohne Stammeinlage und privat gehaftet)
  • Kapitalgesellschaften (wie z.B.: UG, GmbH und AG -> durch Stammeinlage und Unternehmensform generell größer angelegt)

 

Früher oder später wird auch eine Personengesellschaft an den Punkt kommen, eine gewisse Stammeinlage zu hinterlegen und die Unternehmensform in eine Kapitalgesellschaft umwandeln. Daher kann generell auch davon gesprochen werden, dass die oben genannten Kapitalgesellschaften durchaus ernsthafter ihr Business betreiben und auch auf Wachstum und Professionalisierung ausgelegt sind.

Warum muss man bei der Wahl von Dienstleistern aufpassen?

Ich will dies gerne auch direkt auf den Punkt bringen: Im Onlinehandel geht es nicht um Rasenmähen, Fensterputzen oder Heckenschnitt. Es geht um Umsatz, Gewinn und Verlust. Daher ist es essenziell, hier auf den richtigen Partner zu setzen, der zum einen weiß, was er tut und zum anderen auch da ist, wenn man ihn braucht. Man will keinesfalls bei "Jugend forscht" ein Versuchsobjekt sein, nur weil jemand sich im Agentur-Dschungel neu selbstständig macht und zum ersten Mal Google Ads für Onlinehändler ausprobiert. Das wird in aller Regel brutal nach hinten los gehen und dem Kunden also potenziell Dir enormen finanziellen Schaden verursachen.

 

Vor allem im Bereich der SEO- und SEA-Dienstleistungen habe ich in meiner beruflichen Laufbahn schon erschreckend oft mitbekommen, dass der Händler gegen den Dienstleister Schadensersatz gefordert hat oder auch sogar eine Klage vorgebracht hat. In nicht gerade wenigen Fällen wurde hier das versprochene Ergebnis bei weitem unterschritten sondern gänzlich in Frage gestellt, ob die Agentur denn überhaupt eine Dienstleistung vollbracht hat oder eher nebenbei die monatlichen Gebühren eingestrichen hat - ohne Leistung zu erbringen.

 

Selbstverständlich will ich an dieser Stelle niemandem aus dem Bereich SEO- und SEA unterstellen, dass hier nicht ordentlich gearbeitet wird. Jedoch muss man sich als Onlinehändler ganz genau überlegen, welchen Dienstleister man sich in das eigene Unternehmen holt und das Wachstum des Kerngeschäfts anvertraut. Es werden ja im Zuge der Zusammenarbeit vertrauliche und schützenswerte Informationen und Daten zu den eigenen Produkten und der Unternehmensstrategie geteilt, als auch Zugänge zu gewissen Systemen freigegeben - und diese sollten in den besten Händen laden und nicht beim "günstigsten" Anbieter auf dem Markt.

Auf folgendes solltest Du bei der Auswahl von Dienstleistern achten

  • Firmengröße und Firmenbestehen

Natürlich gibt es auch absolute Experten, die als Einzelperson/Freelancer extrem gute Arbeit abliefern. Die Chancen jedoch, dass jemand so talentiertes und mutmaßlich erfolgreiches auch erst kurzes Firmenbestehen hat oder gar alleine oder in einem Zwei-Mann-Team arbeitet. Bedenkt man hier auch die Ausfallsicherheit: Kleine Unternehmen sind oft aufgrund von Urlaub oder auch Krankheit deutlich schwerer im Zugriff als größere Unternehmen, bei welchen es Übergaben und Ersatz-Ansprechpartner gibt. Struktur und System bringen zugleich einen höheren Qualitätsstandard mit sich. Timeline-Probleme bzw. -Herausforderungen können zudem von größeren Unternehmen auch besser abgefedert werden, so dass man generell einen besseren Service erwarten kann, wenn es wirklich darauf ankommt.

 

Daher gilt es aus meiner Erfahrung immer darauf zu achten, wie lange es ein Unternehmen bereits gibt und wie groß dieses ist. Auch im Hinblick auf die Investition ist hierbei darauf zu achten, ob man einem Freelancer oder Personengesellschaft im Allgemeinen wirklich hohe Summen anvertrauen möchte, da dies auch ein Haftungsrisiko mit sich bringt.

 

  • Kundenreferenzen und Bewertungen

Investitionen sind gut. Denn gute Investitionen zahlen sich immer aus und bringen ein Vielfaches des investierten Geldes wieder zurück in das eigene Unternehmen. Im Onlinehandel sind solche Projektsummen und Auftragsvolumen gut und gerne bei mehreren tausend Euro (bei professionellen Shop-Erstellungen gerne auch 50- oder 100-tausend Euro). Wem vertraut man nun dieses Investment an? Gut ist es, wenn nicht nur ein positives Bauchgefühl beim Wahl des Dienstleisters vorliegt, sondern auch Kundenreferenzen und Bewertungen vorliegen und somit schwarz auf weiß den Erfahrungsgrad untermauern.

 

Schau dir gerne an oder lass Dir zeigen, was der entsprechende Dienstleister bereits umgesetzt hat - bestenfalls für vergleichbare Kunden in Deiner Branche. Es ist nicht gesagt, dass jemand, der Suchmaschinenoptimierung betreibt, dies auch in allen Branchen gleich gut und sich in jede Kernzielgruppe entsprechend hineindenken kann. Auch in Branding und Fotografie unterscheidet sich stark, ob ein Dienstleister nun Personen- oder Objektfotografie beherrscht und eher personal Branding versteht oder doch für größere Firmenstrukturen ein Image erstellen kann. Sehe dir Referenzen an und erfrage Kundenbewertungen, da man hier nicht vom äußeren Schein geblendet werden kann, sondern detaillierte Projekterfahrungen für Dich und Deine Entscheidung nutzen kannst.

 

 

  • Controlling und Transparenz

Lass Dir vor einer Unterschrift und lange vor der Zusammenarbeit auch genau erklären, wie der entsprechende Dienstleister vorgeht und das Zielvorhaben plant. Geht dieser hier systematisch vor und basiert die Dienstleistung auf statistischen Zahlen, Daten und Fakten. Hinterfrage hier auch, wie Du als Auftraggeber den Erfolg und Projektfortschritt während der Zusammenarbeit prüfen und "überwachen" kannst. Diese Überwachung ist ja auch Dein gutes Recht und man sollte sich nicht davor scheuen, nach transparenter Kontrolle zu fragen und diese verpflichtend zu fordern.

 

Beispielsweise: Du willst Dich für die Zusammenarbeit mit einer Google Ads Agentur entscheiden. Nun willst Du nicht blind 6 oder 12 Monate ein gewisses Budget vorplanen und fest zusichern, ohne dass du verstehst, was mit Deinem Geld passiert und dieses eingesetzt wird. Du willst ja nicht erst nach Beendigung der vertraglichen Laufzeit ein Reporting erhalten, ob die Werbemaßnahmen nun gefruchtet haben oder eben nicht. Hoffnung ist keine Unternehmensstrategie - daher fordere und frage nach Controllingmaßnahmen. Auch Kostentransparenz ist hierbei wichtig. Kläre ab, ob weitere Zusatzkosten zu erwarten sind. Kommen zusätzliche Werbekosten, Lizenz- und Softwarekosten auf Dich zu. Wie sieht der Zahlungsplan aus: Wann werden welche Kosten fällig? Mit Dienstleistern zu arbeiten, welche dieses Controlling verneinen und Informationen vorhalten, ist extrem riskant! Hier lieber die Finger davon lassen und nach einem anderen Dienstleister Ausschau halten! Nochmals: Es ist Dein gutes Recht, während der Zusammenarbeit auch transparent in den Prozess zu blicken oder ein Testsystem (während gewisser Umsetzungen und Softwareprojekten) zur Verfügung gestellt zu bekommen.

 

 

 

Lass Dir auch genau erklären, wie die Abstimmung und Kommunikation ablaufen wird. Wer ist Dein Ansprechpartner? Wie oft wird sich abgestimmt? Wie kannst du Kontakt aufnehmen und auch den aktuellen Stand erfragen? Je nachdem, was Dir im Speziellen wichtig ist, gilt es direkt vor dem Vertragsabschluss nochmals bestätigt zu bekommen, so dass im besten Falle Du der Traumkunde des Dienstleisters bist und dieser für Dich die optimale Wahl ist. So können extrem fruchtbare Zusammenarbeiten entstehen, die zudem extrem harmonisch sind.

dienstleister

Bei der effizienten Zusammenarbeit mit Dienstleistern aller Art gilt es im Vorfeld, die richtige Auswahl zu treffen.

Kein Schnellschuss bei der Auswahl von Dienstleistern

Meine persönliche Meinung ist es, dass ich auch sehr gerne mit authentischen Personen und Dienstleistern zusammenarbeite. Eine langanhaltende und gute Zusammenarbeit darf auch gerne Spaß machen! Wenn ich die Jahre zurückblicke so bin ich stolz darauf, immer sehr tolle Partner und Dienstleister um mich herum gehabt zu haben, so dass meine eigene unternehmerische Reise auch etwas ganz besonderes wird!

 

Natürlich kann nicht jeder Dienstleister der absolute Glücksgriff sein und sofort wie die Faust auf's Auge passen. Daher: Hole dir auch gerne alternative Angebote ein und sprich mit mehreren Dienstleistern, bevor Du Dich endgültig entscheidest. Lass auch nicht immer den günstigsten Anbieter gewinnen, denn Wertigkeit hat seinen Preis. Bei höheren Projektsummen bekommst Du in der Regel auch die deutlich hochwertigere Dienstleistung und Professionalität! Prüfe hier, welcher Dienstleister nicht nur die passende Lösung liefert sondern auch langfristig eine bessere Wahl für Dich ist.

Alternative zu Dienstleistern

Dienstleister sollen Zeit und Geld sparen. Gewisses Know-How und Entwicklungsleistung bringen, welches Du intern aktuell nicht hast oder aufbringen kannst. Es stellt sich aber auch die Frage, wäre es nicht besser, interne Kompetenzen aufzubauen? In das eigene Unternehmen zu investieren ist nachhaltiger, als stets Investitionen nach außen zu geben und sich somit vielleicht auch zusätzlich in eine Abhängigkeit zu Dienstleistern zu begeben.

 

 

Sobald Du als Entscheider oder auch Mitarbeiter nur einige Stunden in der Woche aufbringen kannst, können viele Umsetzungen mit großen Hebelwirkungen selbst getätigt werden. Alles was Dir hierzu fehlt ist das Expertenwissen und die Gewissheit Deiner nächsten Schritte. Hast Du Dir dieses Wissen jedoch einmal professionell angeeignet, so kannst Du dies immer wieder reproduzieren, positive Ergebnisse liefern und somit an Deinem Erfolg selbst arbeiten.

Zusammenfassung

Die Zusammenarbeit mit Dienstleistern sollte keine Black-Box sein. Du willst auf Augenhöhe mit Dienstleistern und Partnern arbeiten und sowohl vor der Zusammenarbeit als auch währenddessen immer transparenten Einblick in die Arbeiten und den Projektfortschritt erhalten.

 

Dienstleister können natürlich aufgrund der erbrachten Leistung viele Prozesse beschleunigen sind aber auch nicht in jeder Situation notwendig. Prüfe also ganz genau ab, ob Du einen Dienstleister benötigst oder etwaiges Know-How und Umsetzungen selbst im eigenen Unternehmen aufbauen bzw. durchführen solltest.

 

Mit den Tipps aus diesem Artikel weißt Du jedenfalls, auf welche Kriterien Du bei der Auswahl des passenden Dienstleisters achten solltest und kannst somit gar nicht mehr so viel falsch machen. Investiere und profitiere - und genau dabei wünsche ich Dir nun viel Spaß!

So kannst Du mit uns zusammenarbeiten

Bitte beachte: Qualität in der Betreuung ist uns wichtiger als Quantität der betreuten Kunden. Daher können wir immer nur eine Handvoll Kunden betreuen und diesen planbare, starke Ergebnisse liefern.

1.
Kostenfreies Analysegespräch anfragen
Klicke dazu auf den Button und trag Dich ein.
2.
Wähle einen Termin aus
Wir nehmen anschließend Kontakt mit Dir auf.
3.
Dein individuelles Analysegespräch
Gemeinsam finden wir heraus, was die optimale Lösung für Dich ist
Jetzt Analysegespräch vereinbaren Klicke jetzt hier für den nächsten Schritt...

Sichere Dir jetzt unsere E-Commerce Gamechanger

Abonniere unseren Gamechanger-Newsletter mit Expertenwissen und direkt umsetzbaren Lösungen für Onlinehändler.

  • Du erhältst hochwertiges Experten-Wissen
  • Du verpasst keine relevanten News mehr
  • Du kannst sofort in die Umsetzung gehen
  • Du sicherst Dir entscheidende Marktvorteile
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Deiner Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.